eingetragen am: 05.11.2016 um 11:10 Uhr, Alter: 350 Tag(e)

Schiff­fahrt auf der Saale Verein kämpft weiter für Transport und Tourismus

mz-web.de, 04.11.16

Halle/Mukrena – Der innerhalb des Saale-Bündnisses an vorderster Front agierende Verein zur Hebung der Saale-Schifffahrt (VHdS) hat die Schwerpunkte für die Vereinsarbeit der kommenden Jahre festgelegt. Nach der Verankerung des Saale-Seitenkanals im Bundesverkehrswegeplan 2030 und die damit verbundene Bestandssicherung der Saale als Bundeswasserstraße sah sich der Vorstand im Zugzwang, die künftige Arbeit neu zu definieren.

„Das Erreichte ist ein Erfolg, nun muss weiter nach vorn geschaut werden“, heißt es in einer Pressemitteilung des VHdS. Bei der Mitgliederversammlung Ende Oktober wurde unter anderem festgelegt, den politischen Kompromiss rund um die Saale zu verteidigen und den Bund in die Pflicht zu nehmen, die Unterhaltungsaufgaben gewissenhafter als bisher wahrzunehmen.

„Sich jetzt bei politischen Diskussionen zurückzuhalten, ist ein falsches Signal“, erklärte Vereinspräsident Manfred Sprinzek. Viele kämen zu ihm und sagten: „Ihr dürft Euch das nicht wieder wegnehmen lassen. Ihr müsst weitermachen.“ Der VHdS wird sich künftig um die Verbesserung der Schifffahrtsbedingungen für den Sonder- und Schwertransport sowie um den Tourismus bemühen. Denn: Die Saale wird bei Freizeitpaddlern, Sportbootfahrern und Ausflugswilligen immer beliebter. Dazu wird das Saale-Bündnis die notwendige Tiefe der Fahrrinne mit Nachdruck bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes einfordern.

…weiterlesen in Quelle: http://www.mz-web.de/bernburg/schiff-fahrt-auf-der-saale-verein-kaempft-weiter-fuer-transport-und-tourismus-25033324
©2016